Was tun bei Beschwerden nach einer Impfung oder medikamentösen Behandlung?

Dass Impfungen etwas in unserem Körper bewirken und an diesem nicht spurlos vorbeigehen, liegt 
auf der Hand. Wie bei Antibiotika-Therapien, Narkosen, Hormontherapien oder sonstigen 
Medikamenten kann es zu Nebenwirkungen kommen. So klagen einige meiner Patient*innen
beispielsweise seit ihrer COVID-19-Impfung über Müdigkeit, vermehrt Kopfschmerzen etc. Andere 
leiden unter Verdauungsbeschwerden nach einer Antibiotika-Therapie, weil die Darmflora gestört 
wurde. Gegen diese Beschwerden können Sie etwas unternehmen. Mit ein paar einfachen 
naturheilkundlichen Mitteln können Sie eine massive Verbesserung erreichen.
 

Beispiele:

  • Phytotherapeutisch: z. B. Cichorium intybus, Taraxacum, Allium ursinum, Coriandrum, Chlorella, Spirulina
  • Schüsslersalze: z. B. Nr. 3, Nr. 4, Nr.6, Nr. 9, Nr.10
  • Orthomolekular: z. B. Zink, MSM
  • Darmkur (MSM, Probiotika, Sanacolon o.ä.)
  • Homöopathisch: z. B. Nux vomica, Silicea
  • Ausleitverfahren: Schröpfen, Blutegel-Therapie
  • Mit Hypnose oder EFT allfällige psychische Auswirkungen lösen

Falls Sie Ihrem Körper nach einer Impfung oder medikamentösen Therapien etwas Gutes tun 
möchten, finden wir zusammen die geeignete Ausleitmethode individuell auf Sie zugeschnitten.
Anfragen gerne unter : info@naturheilpraxis-heiniger.ch

 

Bei Fragen zu Behandlungskosten und  Krankenkassenanerkennung finden Sie unter der Rubrik Preise weitere Informationen. Fragen beantworte ich Ihnen gerne auch per Mail.